Christian Albrecht

Energieberater des BAFA
Von der Handwerkskammer Halle (Saale) öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für das Holz- und Bautenschutzgewerbe

Teilgebiet: Feuchte- und Schimmelschäden in Gebäuden

Gebäudethermografie

Außenthermogramm einer Gebäudeecke

at

 

Gebäudethermografie

Thermogramme sind sehr effiziente Hilfsmittel bei der Energieberatung und Gebäudediagnostik.
Mit Hilfe dieser Untersuchungsmethode ist es – unter Berücksichtigung entsprechender Voraussetzungen – möglich, energetische Schwachstellen an Gebäuden sichtbar zu machen, die besonders in der kalten Jahreszeit Probleme wie Zugerscheinungen oder Schimmelpilzbildung zur Folge haben.

Durch Thermogramme werden Temperaturen auf der Oberfläche von Bauteilen optisch über eine Farbpalette dargestellt und bieten so die Möglichkeit, das untersuchte Bauteil zu beurteilen.
Dazu sind bestimmte Voraussetzungen zu berücksichtigen und ggf. sicherzustellen.

So ist es beispielsweise möglich:

Wärmeverluste vor der Umsetzung geplanter energetischer Verbesserungen der Bausubstanz zu lokalisieren und dokumentieren (Bestandserfassung)
Ursachen für Feuchte- und Schimmelschäden zu lokalisieren
Die Bauhülle nach Umsetzung der Maßnahmen zu prüfen (Qualitätskontrolle)
Schäden an Fußbodenheizungen aufzuspüren usw.

Voraussetzung ist das Vorhandensein eines Temperaturgefälles (10- 15K).
Dies kann sowohl natürlich vorhanden sein (im Winter bei der Thermografie der Gebäudehülle) als auch künstlich geschaffen werden (zB. durch unmittelbares Zuschalten der Fußbodenheizung im zuvor ausgekühlten Estrich)

Durch die Vielzahl der Einsatzmöglichkeiten ist diese zerstörungsfreie Untersuchungsmethode ein unerlässliches und beim Kunden sehr überzeugendes Mittel bei der Begehung und Untersuchung seines Gebäudes.

 

Ablauf eines Ortstermins zur Erstellung eines Thermografieberichtes

Nach gemeinsamer Festlegung des Umfanges der beauftragten Leistungen werden - wahlweise mit Ihnen gemeinsam - die entsprechenden Aufnahmen an und im Gebäude gemacht und im Anschluß in Form eines Berichtes aufbereitet.
Wünschen Sie gleich vor Ort entsprechende Erläuterungen, ist dies ebenfalls möglich.
Jeder Bericht enthällt je nach Aufgabenstellung im Schnitt 10- 15 Aufnahmen.
Weiterhin wird in meinem Bericht jedem Thermogramm die entsprechendes Realaufnahme gegenübergestellt.

Während viele Auftraggeber lediglich Außenthermogramme Ihres Gebäudes bevorzugen, sollten - um aussagekräftige Ergebnisse zu erzielen - parallel dazu Innenaufnahmen gemacht werden.
Außenaufnahmen haben lediglich orientierenden Charakter und können nur einen groben Überblick der energetischen Beschaffenheit der untersuchten Bauteils geben.
Da besonders die Fassaden eines Gebäudes in Ihrer Gesamtheit erfasst werden sollen, muss hier - soweit aufgrund der örtlichen Gegebenheiten bei Bestandsgebäuden und Grenz- und Lückenbebauungen überhaupt möglich - von einiger Entfernung thermografiert werden.
Das Aufspüren kleinerer Wärmeübergänge ist aufgrund der Dedektorauflösung auch bei qualitativ hohen und damit auch sehr teuren Kameras deshalb nur schwer möglich.
Selbst Aufnahmen orientierenden Charakters können deshalb nur durch schrittweises Abtasten des Bauteils erstellt werden.
Werden dabei Auffälligkeiten festgestellt, gilt es, diese von der Innenseite zu untersuchen.
Innenthermografien können bei entsprechendem Temperaturgefälle relativ zeit- und witterungsunabhängig durchgeführt werden, bei Außenaufnahmen sollten die in der Richtlinie Bauthermografie festgelegten Randbedingungen eingehalten werden.

 

Kosten einer Gebäudethermografie

Wurden bislang unterstützende (Außen-) Thermogramme in gewisser Anzahl über das BAFA im Rahmen der standardisierten Vor- Ort- Beratung mit jeweils 25,00 Euro zusätzlich mitgefördert, ist dies gemäß aktueller Richtlinie nicht mehr möglich.
Die Kosten eines Thermografieberichtes unterliegen starken Schwankungen.
Deshalb wird im Vorfeld die Messaufgabe mit dem Auftraggeber genau abgestimmt und festgelegt.

Werden beispielsweise lediglich orientierende Außenaufnahmen (bunte Bilder) gewünscht und diese auswertungslos per Mail zur Verfügung gestellt, fallen die Kosten sehr gering aus.
Allerdings ist der Nutzen der "Bildchen" dementsprechend gleich 0.

Ein aussagekräftiger Thermografiebericht enthällt neben den Thermogrammen die jeweiligen Realbildaufnahmen, - soweit notwendig - weiterführende Untersuchungen durch Innenaufnahmen und einen schriftlichen Bericht mit Bewertung und Sanierungsvorschlägen.
Dies erfordert neben der Tätigkeit vor Ort beim Kunden auch entsprechend der jeweiligen Messaufgabe ausreichende Nacharbeit und Auswertungszeit im Büro.
Das Ergebnis ist dann ein verwertbarer Bericht.
Dieser wird wahlweise per Post/ Mail zugesendet.

 

Was kostet Sie ein Thermografie?

Für einen aussagekräftigen Thermografiebericht inkl. Vorbereitungen, Auswertung und Schlussbericht sind auch bei entsprechender Ausbildung und Erfahrung des Thermografen selbst für Einfamilienhäuser mehrere Stunden nötig.
Ausschlaggebend sind weiterhin der Umfang der gewünschten Leistungen sowie die örtlichen Gegebenheiten.

Wünscht der Kunde nach Zusendung des Berichtes weiterführende Erläuterungen vor Ort, ist dies ebenfalls möglich.
Hier anfallende Kosten werden separat berechnet.

 

Sie möchten ein konkretes Angebot für Ihr Gebäude?

Dazu erfolgt in der Regel eine entsprechende Objektbegehung zur Abstimmung der Messaufgabe und Honorarermittlung.


Vereinbaren Sie dazu einen Vor- Ort- Termin mit mir

Kontakt:
Tel:  034462-22095
Fax:  034462-389858
Mobil:0152-04123247
Mail: sv-albrecht@freenet.de